1. Oktober 2011 

        

Dixi und die 7 Zwerge 

 

Nein, sie konnte nicht mehr laufen. Und es waren wirklich sehr viele Welpen für diese Rasse.

Ich bin zwei Wochen lang um sie herum geturnt. Ich habe, wie immer wenn es spannend wird, geputzt. Den Staubsauger mag sie nicht, also habe ich sie in den Hunderaum getragen. Gesaugt und sie dann wieder geholt. Den Dampfreiniger mag sie nicht, also habe ich sie wieder in den Hunderaum getragen und wieder geholt, damit ich um sie herum putzen kann. So ging das, ständig. Twister und Pauline waren auch Leibwache. Die Katzen wurden unter Aufbietung der letzten Kräfte vertrieben.

 

Dann kam der Freitag, war ja erst der 63. Tag, solange hat sie die Brut geschleppt, alles war vorbereitet, TÄ in Alarmbereitschaft versetzt, ich dachte nicht mehr, dass das gut geht und habe mit allem gerechnet. Anzeichen, dass es mit der Geburt los gehen könnte waren nicht wirklich zu erkennen und so haben wir Dixi in einem Hundebettchen, welches Yuma jetzt zu klein ist, unter den Nachttisch geschoben und sind tatsächlich eingeschlafen. Bis um 3.00 Uhr, da weckte mich ein Alarmschrei meines Mannes.....da ist ein WELPE.

 

Der Welpe war sehr munter, trocken, sauber abgenabelt und wurde hinten von Dixi und vorne von Twister geschleckt. Wir sind umgezogen, haben Dixi in dem Bettchen gelassen, Decken gewechselt, Kaffee gekocht. Der wurde dann kalt, denn es kam ohne irgendein Problem Welpe nach Welpe, dann waren es  vier. Da ist noch was, sagte mein Mann, oder auch nicht, man weiß es nicht.

 

 

 

 

    

 

 

 

 

Während der Geburt 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neuer Kaffee, eine Stunde später kam Nummer 5. Der war länger unterwegs, er musste sehr kräftig ausgeschüttelt werden, die Nabelschnur abgebunden werden und wieder ausgeschüttelt werden. Aber .... er  lebte erholte sich, mit dem Burschen hatten wir wirklich zu tun. Seufzer der Erleichterung .... wir haben es, alles gut für den Moment, sie ist jetzt wohl auch fertig, Kaffee, Würstchen warm machen......Alarmruf......Lucia .....schnell....

 

Zwei Welpen Rüde + Hündin beide 166g, lagen auf einmal da .Von einer Sekunde auf die andere. Und dann haben wir gearbeitet.....  ausgeschüttelt, gerubbelt, ausgeschüttelt, immer wieder die Welpen getauscht, ich gerubbelt, mein Mann ausgeschüttelt,  zum großen Glück, mit Erfolg.

 

Insgesamt dauerte die Geburt der 7 Welpen genau 4 Stunden  

Die Geburtsgewichte waren  prima, zwischen 150g - 190g. Also alles im Rahmen.

Alle tranken sofort, alle fingen an sich zu verändern, sind im Gewicht stehengeblieben in den ersten 24 Stunden und fingen dann an zuzunehmen. Die kleinste Hündin beobachteten wir und legten sie kontrolliert an, immer mal wieder, die dicken Brummer hätten sie sonst weg gedrückt. Es gab kein Fläschchen, allerdings stopften wir in Dixi rein was ging und so viel sie wollte.

Dann war es zu warm in der Wurfkiste, sofort war Unruhe da und Dixi wollte nicht in der Kiste bleiben. Haben wir reguliert.

Temperatur von Dixi wurde auch kontrolliert.  War nie höher als 39,1°. Dixi geht es prima, sie kann auch wieder laufen, oh Wunder. Alle Welpen hat sie ohne Mühe bekommen.  

 

 

Insgesamt hatten wir 3 kleine Rüden und 4 kleine Hündinnen.  

 

 

5. Oktober 2011 

 

Hier sind die Zwerge 5 Tage alt. Alles ist sehr gut gelaufen, ohne irgendwelche Probleme.

Der Wurf war dem Zuchtwart gemeldet. Dieser hat nicht schlecht gestaunt und verlangte nach der Erstbesichtigung nur  Bilder...Bilder...Bilder

 

Bitteschön:   

alle haben sich weiter entwickelt, verändert und haben nur einen Wunsch:

saufeln und schlafen
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dixi säugt am liebsten im sitzen, so kommen alle Welpen an eine Zitze.

Sie macht das wohl ganz richtig, wie man an der Wiegeliste sieht. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alles in allem mußte ich feststellen, das sind ganz schön viele Welpen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Denn... ich hatte nicht richtig gezählt. Ich kam am Sonntag immer auf 8 Welpen. Mehrmals.

Fassungslos wollte ich gerade meinen Mann rufen, da stellte ich fest, dass ich einen Welpen wohl zweimal gezählt hatte. Einmal Popo und einmal Kopf. Das wäre dann die wundersame Welpenvermehrung gewesen.    

 

15. Oktober 2011

 

Zwei Wochen sind sie jetzt alt. Immer noch eine kleine, langweilige Bande. Hm......und warum sitze ich ständig mit strahlenden Augen vor der Kiste und gucke und gucke.....?

Vielleicht deshalb: meine Speckröllchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Speckröllchen mit Mama

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der Spitzbub

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schnäuzelchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

noch einmal

Speckröllchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

und Twister ist immer dabei

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Allerdings durfte Twister nur auf die Couch. Als er sich, neugierig wie er ist, anschleichen wollte, hat ihm Dixi mal freundlich ihren Eckzahn gezeigt, da hat er sich dann recht flott zurück gezogen. Sicher war ihm auch noch gut in Erinnerung wie Face aus der Wurfkiste geschossen kam und ihn gerammt hat, so dass er sich überschlug, als er bei den P´chen zu neugierig war.  

 

3. März 2012

Ich möchte zwischen all die schönen Bildchen, einige Informationen einfließen lassen.

Samstag, 1. Oktober 2011 - Uhrzeit + Geburtsgewichte:

3.00 Uhr   Hündin   180g

3.35 Uhr   Hündin   148g (das war Julchen)

4.10 Uhr   Rüde      156g

5.00 Uhr   Rüde      196g (der Spitzbub)

6.20 Uhr   Hündin   154g

6.50 Uhr   Hündin   166g

6.50 Uhr   Rüde      166g

Insgesamt waren das 1.188g.

 

Sonntag, 23. Oktober 2011

800g   Spitzbub

720g   Padwin

678g   Fussel

656g   Seven

600g   Smile

562g   Sunday

450g   Julchen

Insgesamt waren das 4.464g. Dixi hat also in 3 Wochen 3.276g ganz alleine auf die Welpen draufgefüttert.

Am Donnerstag, 13. 10. 2011 hatten alle die Augen offen. Das hat mich sehr gefreut, denn ich hatte Bange, sie hätten sich die Äugelchen einfach nur zugefresselt.

Dixi hatte ein mächtiges Gesäuge, wenn die Welpen die Zitzen leer getrunken hatten und Dixi aus der Kiste kam und Gassi wollte, klatschte das Gesäuge beim laufen zusammen. Genau wie vor dem werfen, als ich dachte Dixi hat etwas - mit den Knochen-, weil sie  kaum noch laufen konnte, so dachte ich auch beim Anblick dieses Gesäuges, dass sich das niemals zurück bildet.

Aber....es hat sich alles ganz prima zurück gebildet. Niemand würde denken, das diese kleine Maus sagenhafte 3.276g ganz alleine und selbstständig auf 7 Welpen drauf gefüttert hat.

Es gab kein Fläschchen. Dixi hat das alleine gemacht. Ganz klar.....diese Maus bekam Futter, vom allerfeinsten, soviel und so oft sie wollte.  Wir sind um diesen Hund herum geturnt und haben versucht ihr jeden Wunsch von den Augen abzulesen. Die Welpen hatten keinerlei Probleme irgendwelcher Art. Keinen Durchfall, einfach nix, garnix.

Sie hatten nichtmals einen Pups quersitzen oder ähnliches. Es hat einfach nur funktioniert, sie sind einfach nur gewachsen und haben sich weiter entwickelt.

Und wir waren staunend dabei und haben zugesehen. 

 

 

 22. + 23. + 26. Oktober 2011

 

 

es wird eng in der Kiste

 

 

 

 

 

also

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auszug aus der Welpenkiste

 

Dixi kontrolliert das Häuschen 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 alles klar

 

die Bande konnte einziehen 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nur war dieses Idyll von kurzer Dauer, denn Dixi hat sich auch hingelegt......

auf das Häuschen. Zm Glück haben wir es gleich gesehen und nach einem weiteren Versuch, mußten wir das Häuschen leider herausnehmen.

 

 

 

spielen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

klettern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

müde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

alle müde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

auch der Spitzbub ist seeeeehr müde 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seven, Fussel und das Julchen

schlafen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Smile 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2. November 2012

 

Jetzt sind die Zwerge 4 Wochen alt.

 

 

 

fresseln klappt inzwischen prima

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dixi bekommt die Reste, die kleine Bande holt sich einen Schluck Milch zum Nachtisch

 

 

 

 

 

 

 

...und einer kackt in den Futterring

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...schläfeln mit Mama

 

7. November 2011

 

 

der Spitzbub, schon wieder müde oder immer noch?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der Spitzbub und das Fusselchen

 

 

 

große Mäuse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

wir wollen raus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hunger !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

spielen 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12. November 2012

 

 

 

 

 

 was tun sie?

na klar

...spielen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der Spitzbub schaukelt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

dann sind alle wieder müde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Häuschen konnte wieder rein und wurde auch gerne angenommen.

Dixi war nicht mehr ständig bei den Welpen und ich konnte das Gitter schließen,

denn die Rasselbande ist laufend ausgebrochen. 

 

 

 

 

Beute...

schnell reinbeißen 

 

 

 

und dann hat es das Fusselchen umgehauen


 

18. November 2011

 

 

 

zusammen schaukeln macht Spaß

 

 

 

Julchen schaukelt auch 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausflug in die Küche

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zu Twister in die Kiste 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ooohhhh....

 

 

 

alle meine Mäuse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

spielen mit Twister  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

25. November 2011   8 Wochen alt

 

 

 

 

Sunday

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...wenn man soooo müde ist, schläft man auch auf der Schaukel


 

Das Wetter war nicht wirklich gut, es war zwar nicht kalt, allerdings hat es ständig geregnet. Aber.....die Welpen mußten raus und so haben wir jeden günstigen Moment genutzt. Wir kamen uns vor wie Entenmana und Entenpapa, wenn wir mit den Welpen draußen unterwegs waren.

 

 

 

....das muss die große, weite Welt sein 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...staun....

er spricht 


 

Und dann war da noch...

 

 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 

das Ding mit dem Nikolaus

 

 

 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 

Dixi hilft auch noch

 

 

...armer Kerl 

 

 

 

ohne Worte